Erste Regionsmeister des PSV Oste-Wümme gekürt. RV Zeven dominiert.

Im Rahmen unseres Springturniers vom 23. bis 24.07.2022 haben wir die ersten Regionsmeisterschaften des neuen PSV Oste-Wümme gekürt. Sieben der neun zu vergebenen Medaillen gingen an den Reitverein Zeven:

LK 6:
1. Platz = Laura-Marie Stelling
2. Platz = Flora Cornelius
3. Platz = Lenja Reitmann

LK 5/4:
1. Platz = Antonia Rössler
2. Platz = Nele Antonia Bendt
3. Platz = Mandy Müller

LK 3:
3. Platz = Sven Kruse

Mette Demmler und Letty Wallbaum siegreich beim Heimturnier A*-Springen

Beim A*-Springen waren Mette Demmler und Letty Wallbaum nicht zu schlagen.

Mette Demmler siegt in der ersten Abteilung mit ihrem Pony Caruso und Letty Wallbaum sicherte sich den Sieg in der zweiten Abteilung mit It´s Wilma.

Viele Vereinsmitglieder konnte weitere tolle Siege und Platzierungen erringen. Alle Ergebnisse sind hier zu finden: Reitverein Zeven u. Umg. e.V. – Turnierauskunft.de

3x Gold bei den Landesmeisterschaften für den RV Zeven

Vom 14. bis 17.07.2022 fanden in Westergellersen die Landesmeisterschaften statt.

Hoch erfolgreich waren die Reiter des RV Zeven unterwegs. Am Ende hieß es 3x Gold für den RV Zeven.

Lilli von Helldorff sicherte sich die Goldmedaille bei den Dressurponys mit Kastanienhof Donnertrommler.

Sophie-Luise Löhden konnte mit Deesse D´Iso den Meistertitel bei den Amateur-Springreitern gewinnen.

Josch Löhden gewann die Konkurrenz der Herren Springen mit Ultimus.

Platz 4 bei der Landesponystandarte für die Mannschaft des PSV Oste Wümme

Wie jedes Jahr wird im Rahmen der Landesmeisterschaften des PSV Hannover auch die Landesponystandarte ausgeritten. Dies ist eine Mannschaftswertung auf A-Niveau. Eine Mannschaft besteht aus vier Ponyreitern/innen der Regionen.  In diesem Jahr ging erstmals eine Ponymannschaft des neuen PSV Ost Wümme an den Start. Der Reitverein Zeven stellte dabei drei der vier Ponyreiterinnen:

– Lisa von Helldorff mit Proud Smarty
– Leeann Müller mit Navis
– Lilly Heins mit Dumble Duke (RV Selsingen)
  und Maja Kück mit Bacardi Rigo (RV Kuhstedt)
Mannschaftsführerin: Inga von Helldorff
Zunächst ist eine Mannschaftsdressur zu absolvieren. Diese konnten die Vier souverän und mit deutlichem Abstand mit der Wertnote 8,5 für sich entscheiden.
Lilly Heins und Lisa von Helldorff ritten im Anschluss eine Dressurreiterprüfung der Klasse A.
Leeann Müller und Maja Kück ritten ein Stilspringen der Klasse A.
Am Ende hieß es in der Gesamtwertung Platz 4.

Bronze beim Bundesnachwuchschampionat im Pony-Zweispännter für Annabel Kriete

In Bösdorf fand in diesem Jahr vom 14. – 17.07.2021 das Bundesnachwuchschampionat U16 Fahren statt.

Die Teilnehmer müssen fünf Teilprüfungen absolvieren. Dazu gehören Dressur-, Gelände- und Hindernisfahren auf dem Niveau der Klasse A. Hinzu kommen die Teilprüfung Vormustern und eine Theorieprüfung.

Annabel Kriete ging mit ihren beiden Ponys Bob und Hugo im Pony-Zweispänner an den Start. Sie konnten sich nach tollen Leistungen am Ende über die Bronzemedaille freuen.

Mette Demmler erfolgreich in Neustadt / Dosse

Am 02.07.2022 siegte Mette Demmler mit Sunbeam in der Ponyspringprüfung Kl. A** m. steig. Anforderungen.

Mit der Mannschaft “Hannover” (Margarita Hilger, Mette Pilarski, Viktoria Hilger) sicherte sie sich den Sieg in der Mannschafts-Ponyspringprüfung Kl. L.

Erfolgreiche Landesmeisterschaften Fahren 2022

Am Wochenende vom 25. und 26.06.2022 haben sich die Fahrer in Hagen-Driftsethe getroffen um ihre Meister auszufahren. Auch unsere Vereinsmitglieder konnten erfolgreich teilnehmen:

Landesmeisterin Rachael Kriete bei den Pony Vierspännern (Bob, Chucky, Hugo, Wall-E)

Vize-Landesmeisterin Christina Klindworth bei den Pony Vierspännern (Duffy, Jarina, Storm, Quintus)

Vize-Landesmeisterin Rebecca Poppe bei den Pferden Einspänner (Little Girl).

Lena Brandt und Moonshadow siegen auf 130km Distanzritt

Am 18. und 19.06.2022 startete Lena Brandt mit ihrem Pony Moonshadow bei dem Distanzritt in der Ahlhorner Heide. Der Zwei-Tages-Ritt startete am Samstag mit 82 km die im Verlaufe des Tages bei über 30 Grad zurückgelegt werden mussten. Am Sonntag standen dann noch einmal 48 km auf dem Plan. Diesmal bei leicht regnerischem Wetter mit angenehmeren Temperaturen. Auch dank der tollen Betreuung durch ihr Team, bestanden Lena und ihr Pony Moonshadow am Ende den Tierarzt-Check ohne Mängel und konnten sich somit mit der schnellsten Zeit den Sieg sichern.