Vereinsnachrichten

Sieger der Hallenmeisterschaften 2017

Josch Löhden wurde neuer Hallenmeister im Springen der Klasse A**

Angelina Müller wurde Hallenmeisterin im E-Springen

Anna-Maria Aldag wurde Hallenmeisterin in der Dressur Kl. A

 

 

Jugend-Challenge Erfolg: Hanna Schreyer gewinnt Sichtung

Hanna Schreyer gewinnt eine Sichtung zum Bundesnachwuchschampionat der Pony-Springreiter.

In den Sichtungsprüfungen zum Bundesnachwuchschampionat der Ponyreiter gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung, zwei Ponystilspringprüfungen Kl. L mit 17 Startern, konnte sich in der ersten Prüfung Hanna Schreyer (RV Zeven) aus dem LV Hannover mit ihrem Ponywallach Cacau durchsetzen (8,5). Zweite wurde die Schleswig-Holsteinerin Giulia Maria Schöttler mit Manni (8,0) vor der hannoverschen Reiterin Lily Sophie Stelbe (RFV Estetal) mit Steendiek’s Most Wanted (7,9). In der zweiten Wertungsprüfung arbeitete sich Giulia Maria Schöttler auf Rang eins vor (8,0). Es folgten aus dem LV Hannover Stella Ruhe (RFV St. Georg Kreuzkrug-Raddestorf) mit D’Agostinos Kid (7,7) und Tommy Matthies (RFV Estetal) mit Maddox (7,7).

Mehr Infos unter

https://www.psvhan.de/verband/newsticker/540-jugend-challenge-2017-sophie-hinners-gewinnt-auftaktspringen.html

Gesamtsieg in der E-Dressur für Tanja Weis

Ganz heimlich, still und leise lief neben den vielen kleinen und großen Turnieren unserer Region, auf denen viele hochwertige Pferde und tolle Reiter/rinnen zu sehen waren, in und um Bremen eine ganz besondere, vielleicht nicht so sehr beachtete Turnierserie: Der sogenannte OldieCup.

Alle Teilnehmer einte eins, der Spaß am Sport und am Pferd. Trotz “gesetzterem” Alters, konnte sich keiner so recht damit anfreunden, sein Hobby mit über, z.T. auch weit über dreißig Jahren nunmehr vom Reiterstübchen aus zu fröhnen. Es entstand eine tolle Gemeinschaft unter den Ausrichtenden und den Teilnehmern, die sicherlich noch lange Bestand haben wird. Gönnen können und Freude über den Erfolg anderer, für die manchmal auch nur ein geschaffter Parcours mitunter ein Meilenstein war, war allgegenwärtig, so wie es im Sport ja eigentlich auch sein soll. Am Ende gab es eine bewegende Siegerehrung im Kreise aller Teilnehmer und mit Sekt für alle.

Herzlichen Glückwunsch liebe Tanja für Deinen Gesamtsieg in der E Dressur!

 

Blaue Schleife im Dreikampf für Mette Demmler, Celina Weis, Lilly und Lisa von Helldorf

Am vergangenen Wochenende ging es für die Nachswuchsreiter Mette Demmler, Celina Weis, Lilly und Lisa von Helldorf als Gastmannschaft unter dem Motto “Dabei sein und neues ausprobieren” nach Verden zu den Kreismeisterschaften des KRV Verden im Vierkampf.

Als jüngstes Team freuten sich die vier, zusammen mit ihrer Mannschaftsführerin, Saskia Demmler, über ein tolles, spannendes und lehrreiches Wochenende und nahmen in der Kategorie Dreikampf (Laufen, Schwimmen- Dressurreiter-WB) stolz die blaue Schleife mit nach Hause.

Auch in der Einzelwertung mussten sich die vier gegen die ältere Konkurrenz nicht verstecken:
Celina Weis = Platz 6
Mette Demmler = Platz 10
Lilly von Helldorf = Platz 14
Lisa von Helldorf = Platz 15
Toll gemacht Mädels. Weiter so!

Platz 10 und 11 für Mylen Kruse und Michelle Mielke bei den DJM 2017 in Aachen

Der erste Meister bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen steht fest und die Medaille geht an den Landesverband Weser-Ems: Max Haunhorst aus Hagen und Chaccara gewinnen die Goldmedaille bei den Junioren im Springsattel.

War das spannend! Max Haunhorst ist der neue Deutsche Meister der Junioren-Springreiter. Mit der erst acht Jahre alten Stute Chaccara hat sich der 17-Jährige aus Hagen bei Osnabrück nach zwei Wertungsprüfungen in die Führungsposition geritten. Im ersten Umlauf des Finales unterlief den beiden allerdings ein Abwurf, so dass Linn Hamann (Ammersbek/SHO) als Führende in den zweiten Umlauf startete. In diesem wurde noch einmal bunt durchgemischt. Matthis Westendarp (Wallenhorst) und der Hannoveraner Stalido kämpften sich mit insgesamt neun Punkten auf den Bronzerang. Anna-Maria Grimm (Rödermark) und Meteor H hatten im finalen Umlauf lediglich Zeitfehler zu verzeichnen, so dass sie sich mit 8,29 Punkten die Silbermedaille sicherten. Max Haunhorst bewies gute Nerven im zweiten Umlauf und blieb fehlerfrei, Linn Hamann unterliefen zwei Springfehler. Das bedeutete den Titel für Haunhorst und Rang fünf für Hamann. “Heute hat wirklich alles zusammen gepasst”, sagt Max Haunhorst, der direkt nach der Meisterehrung von seinen Kollegen im Wassergraben getauft wurde. “Ich habe erst noch gar nicht realisiert, dass ich gewonnen habe. Chaccara ist für ihre acht Jahre sehr sicher und hat toll mitgekämpft.” Für ihn sei der Start in Aachen etwas Besonderes: “Wenn man bedenkt, wie viele tolle Pferde hier schon gegangen sind und wie viele großartige Dinge hier schon passiert sind, ist es wirklich ein großartiges Gefühl hier reiten zu dürfen.”

Lob gibt es auch von Bundestrainer Peter Teeuwen: “Am Ende zeigt sich, dass mit Max der routinierteste Reiter gewonnen hat. Wir haben hier eine sehr breite Spitze gehabt und wie die Ergebnisse zeigen, waren die letzten zehn Reiter im zweiten Umlauf in der Lage, Deutscher Meister zu werden.” Beste hannoversche Reiter waren Mylen Kruse mit Concas und Michelle Mielke mit Le Liban auf Platz zehn und elf.

(Quelle: https://www.psvhan.de/verband/newsticker/422-djm-springen-max-haunhorst-ist-deutscher-meister-der-junioren.html)

 

Rachael Kriete gewinnt Landesmeisterschaft Fahren Pony Vierspänner

Im Rahmen des großen Okeler Fahrturnieres am 2. und 3. September 2017 mit über 100 Gespannen wurden auch die Landesmeisterschaften Fahren des PSV Hannover ausgefahren. Bei allerbestem Wetter (aufgrund der vielen verregneten Turnierwochenenden ist dies wirklich erwähnenswert!) wurden Meister an den Leinen in fünf verschiedenen Anspannungsarten gekürt. Das routinierte Veranstalterteam des RFV Okel sorgte für sehr gute Bedingungen.

Rachael Kriete gewann Gold bei der Landesmeisterschaft im Fahren der Pony Vierspänner mit  Bob, Hugo, Puky und Wall-E

 

Foto: psvhan.de